Flotte

  • Airbus A320

    a320 out2
    a320 in2

    Der Airbus A320-231 ist ein Kurz- und Mittelstreckenflugzeug, dass mit dem Fly-by-Wire-System einen Meilenstein in der Luftfahrt gesetzt hat. Das Flugzeug dieses Typs wird von zwei IAE V2500-A1-Motoren des Herstellers International Aero Engines angetrieben. Das Flugzeug der Adria-Airways-Flotte  verfügt über eine 180-sitzige Kabinenkonfiguration, die vor allem für sogenannte Charterflüge zu verschiedenen Urlaubszielen bestimmt ist.

    Länge 37,574 m
    Höhe 11,75 m
    Flügelspanne 34,10 m
    Geschwindigkeit 900 km/h
    Flughöhe 11700 m
    Reichweite 3890 km
    Sitzanzahl 180
    Flugzeuge in Gebrauch 1x
  • Airbus A319

    a319 out2
    A319 layout Adria 2014

    Der Airbus A319-132 ist ein Kurz- und Mittelstreckenflugzeug. Das Flugzeug des erwähnten Typs wird von zwei IAE V2524-A5-Motoren des Herstellers International Aero Engines angetrieben und zeichnet sich durch neuestes Flugzeugdesign und technologische Verbesserungen aus, die zu einer größeren Effektivität in Bezug auf Treibstoffverbrauch und Emissionen beitragen. Das Flugzeug der Adria-Airways-Flotte verfügt über 144 Sitze, die in zwei Klassen eingeteilt sind. Mit ihrem erstklassigen Innendesign bietet die Passagierkabine noch mehr Komfort und vermittelt dem Fluggast während der gesamten Reise ein Gefühl von Entspannung.

    Länge 33,84 m
    Höhe 11,76 m
    Flügelspanne
    34,10 m
    Geschwindigkeit
    900 km/h
    Flughöhe
    11,700 m
    Reichweite
    6,650 km
    Sitzanzahl
    144
    Flugzeuge in Gebrauch
    2x
  • Bombardier CRJ900LR

    crj900 out2
    crj900 in2

    Der Bombardier CRJ900LR ist der Nachfolger und die verlängerte Version des erfolgreichen Regionalverkehrsflugzeugs CRJ200. Was seine Reichweite betrifft, kann dieses Kurz- und Mittelstreckenflugzeug ohne Weiteres mit größeren Flugzeugen mithalten. Der erwähnte Flugzeugtyp wird von GE CF-34-8C5-Motoren des amerikanischen Herstellers General Electric angetrieben. Das Flugzeug der Adria-Airways-Flotte verfügt über 86 Sitze in zwei Klassen, die je nach Bedarf angepasst werden können. Mit ihrem Innendesign trägt die Kabine zu größerem Komfort und einem Gefühl von Entspannung während des gesamten Fluges bei.

    Länge 36,40 m
    Höhe 7,51 m
    Flügelspanne
    24,90 m
    Geschwindigkeit
    882 km/h
    Flughöhe
    12,496 m
    Reichweite
    3,660 km
    Sitzanzahl
    84/86
    Sitzabstand
    78,74 cm
    Flugzeuge in Gebrauch
    6x
  • Bombardier CRJ700ER

    CRJ700 out
    CRJ700 in

    Der Bombardier CRJ700ER ist die verlängerte Version des erfolgreichen Regionalverkehrsflugzeugs CRJ200. Was seine Reichweite betrifft, kann dieses Kurz- und Mittelstreckenflugzeug ohne Weiteres mit größeren Flugzeugen mithalten. Der erwähnte Flugzeugtyp wird von GE CF-34-8C5B1-Motoren des amerikanischen Herstellers General Electric angetrieben. Das Flugzeug der Adria-Airways-Flotte verfügt über 70 Sitze in zwei Klassen, die je nach Bedarf angepasst werden können. Mit ihrem Innendesign trägt die Kabine zu besserem Komfort und einem Gefühl von Entspannung während des gesamten Fluges bei.

    Länge
    32,51 m
    Höhe
    7,57 m
    Flügelspanne
    23,24 m
    Geschwindigkeit
    876 km/h
    Flughöhe
    12,497 m
    Reichweite
    2,785 km
    Sitzanzahl
    70
    Flugzeuge in Gebrauch
    1x

     

  • Bombardier CRJ200LR

    CRJ200 Adria front 2014
    CRJ200 layout Adria 2014

    Der Bombardier CRJ200LR ist das bestverkaufte Regionalverkehrsflugzeug der Welt. Das Flugzeug ist sowohl für Kurz- als auch für Mittelstreckenflüge bestimmt. Es wird von GE CF-34-3B1-Motoren des amerikanischen Herstellers General Electric angetrieben. Das Flugzeug der Adria-Airways-Flotte verfügt über 48 Sitze in zwei Klassen, die je nach Bedarf angepasst werden können.

    Länge 26,77 m
    Höhe 6,22 m
    Flügelspanne 21,21 m
    Geschwindigkeit 860 km/h
    Flughöhe 12.496 m
    Reichweite 3.285 km
    Sitzanzahl 48
    Sitzabstand 1. bis 6. Reihe: 78,74 cm; 8. Reihe: 93,98 cm; alle anderen Reihen: 78,74 cm
    Flugzeuge in Gebrauch 2x

    Illustrationen: Miha Žnidar