Adria>Adria Airways eröffnete offiziell sieben neue Destinationen und führte den Sommerflugplan ein

Adria Airways eröffnete offiziell sieben neue Destinationen und führte den Sommerflugplan ein

Autor: Adria Airways

Mit einer feierlichen Eröffnung führte Adria Airways sieben neue Flugverbindungen ein. Ende März tritt bei Adria der Sommerflugplan in Kraft. Mit einer höheren Anzahl an Verbindungen wird die Anbindung an europäische Städte noch verbessert.

Adria Airways eröffnete auf einer feierlichen Veranstaltung auch offiziell die angekündigten sieben neuen Direktflugverbindungen. Am Sonntag, den 25. März, wurde die Direktverbindung nach Sofia eröffnet, in den folgenden Tagen folgen die ersten Flüge nach Genf und Bukarest. 

Ab April wird der Flughafen von Ljubljana neuerdings auch mit Hamburg verbunden sein, wohin die Passagiere ab dem 1. April 2018 fliegen können, am 26. April folgen die ersten Flüge nach Düsseldorf und am 27. April noch nach Dubrovnik. Die letzte der sieben neuen Destinationen, die InselBrač, wird Adria vom Flughafen Ljubljana aus am 28. April anfliegen. 

„Es ist mir eine Ehre, dass wir den heutigen Tag mit einem feierlichen Anlass beginnen können. Adria Airways wird mit den neuen Direktflügen Slowenien mit 25 europäischen Destinationen verbinden. Von verschiedenen Flughäfen, die wir anfliegen, können die Passagiere ihre Reise zu Destinationen in der ganzen Welt fortsetzen. Ich bin überzeugt, dass unser weitverzweigtes Streckennetz selbst anspruchsvollste Freizeit- und Geschäftsreisende, die ihre Reisen in mehreren Ländern planen, zufriedenstellen wird“, sagte Holger Kowarsch, Direktor von Adria Airways, bei der offiziellen Eröffnung der neunen Fluglinien. 

Mit der Eröffnung der neuen Fluglinien ist auch Zmago Skobir, Geschäftsführer von Fraport Slovenija, zufrieden. „Für die Passagiere und für unseren Flughafen ist jede neue Flugverbindung eine ganz besondere Chance. Fraport Slovenija begrüßt die Entscheidung von Adria Airways, vom Flughafen Ljubljana neue Destinationen anzufliegen. Dadurch erhöht sich nämlich der Zugang zum Flughafen, wodurch neben den verbesserten Reisemöglichkeiten für die heimischen Reisenden, auch eine höhere Anzahl an ausländischen Reisenden, sowohl Geschäftsleuten als auch Touristen, nach Ljubljana fliegen wird. Wir hoffen, dass die neuen Fluglinien von Adria Airways schon bald auch erfolgreich sein werden und ihren festen Platz im Flugliniennetz von unserem Flughafen finden werden.“ 

Die neuen Flugverbindungen von Adria Airways wurden offiziell von Peter Gašperšič, dem Minister für Infrastruktur der Republik Slowenien, eröffnet. Bei dieser Gelegenheit meinte er: „Im Ministerium für Infrastruktur werden mit neuen Luftverkehrsabkommen, die als Grundlage zur Einrichtung neuer Linienflüge dienen, neue Möglichkeiten für Fluggesellschaften eröffnet. Die Abkommen ermöglichen nicht nur die Einrichtung neuer Linienflüge, sondern ermöglichen es Fluggesellschaften, auch zahlreiche geschäftliche Vereinbarungen, wie beispielsweise Codesharing-Abkommen, abzuschließen. Die letzten bilateralen Abkommen, die unterzeichnet wurden, waren mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar und mit China.

Eine gute Anbindung Sloweniens an den Rest der Welt ist für die Wirtschaft, vor allem allerdings für den Tourismus, von entscheidender Bedeutung. Obwohl Adria Airways nicht mehr in slowenischer Hand ist, ist es für die Slowenen immer noch die nationale Airline. Daher ist es uns sehr wichtig, dass sie eine rentable Geschäftstätigkeit aufweisen kann.“

 

SOMMERFLUGPLAN 

Ab Ende März geht auch Adria Airways auf den Sommerflugplan über, der außer den neuen Destinationen auch eine höhere Anzahl an Flügen bei bereits bestehenden Verbindungen beinhaltet. 

Von Ljubljana ist es in der Sommerzeit erneut möglich, nach Manchester zu fliegen, ebenso wird im Sommer auch wieder nach Kiew, die Hauptstadt der Ukraine, geflogen. Über 200 wöchentliche Linienflüge und sehr kurze Anschlusszeiten ermöglichen Ihnen eine angenehme und komfortable Reiseerfahrung.

 

FLOTTE 

Gemäß der geplanten Wachstumsstrategie baut Adria Airways ihre Flugzeugflotte aus. Bis Mai 2018 wird sich die Anzahl der Flugzeuge um zwei Bombardier CRJ 900 erhöhen, was bedeutet, dass die Linienflüge im Sommer mit drei Flugzeugen der Marke Airbus A319, neun Bombardier CRJ 900 und drei Bombardier CRJ 700 durchgeführt werden. 

Mit der Erhöhung der Anzahl von Flugzeugen in ihrer Flotte erhöht Adria Airways auch die Anzahl der Beschäftigten. Adria Airways hat momentan 426 Beschäftigte, Ende vorigen Jahres lag deren Anzahl bei 416.