Die Soča

die Soča

Die Soča ist zweifellos Sloweniens schönster Fluss, der vor allem für seine blaugrüne Farbe bekannt ist, und daher auch der „smaragdene Fluss“ genannt wird. Sie entspringt im Herzen der Julischen Alpen, im Nationalpark Triglav. Auf dem 138 km langen Weg bis zu ihrer Mündung in der Bucht von Triest schlängelt sich die Soča durch das Trenta-Tal bis zum Bovec-Becken, umfließt Kobarid, schaut in Tolmin vorbei, setzt ihren Weg bis nach Most na Soči und nach Solkan fort, um dann bei Gorica die friaulische Ebene in Italien zu betreten. Wegen ihrer natürlichen Schönheit und Reinheit, aber auch wegen ihrer bewegten Geschichte hat die Soča im slowenischen Nationalbewusstsein eine ganz besondere Bedeutung.

Neben natürlichen Sehenswürdigkeiten bietet das Soča-Tal auch zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten in der Natur, wie Rafting, Kajakfahren, Canyoning, Ziplines und Angelausflüge in Gesellschaft der lokalen Fischer (und natürlich der berühmten Soča-Forelle). Auch kulinarische Genüsse kommen im Soča-Tal nicht zu kurz. Besuchen Sie das Käsereimuseum in Kobarid, lernen Sie die Tradition der Weidewirtschaft und der Käseherstellung kennen oder schauen Sie bei der besten Köchin der Welt vorbei!

#socavalley